Wie vor 125 Jahren„125 Jahre Brezelspaß“, so das Motto für das Brezelfest in 2008. Das Jubiläumsfest der Brezelgesellschaft Kirchhellen 1883 war Anlass, im März 2007 zum ersten Mal in Klausur nach Alstätte im Münsterland zu gehen. Zahlreiche Überlegungen zur Gestaltung des Jubiläumsfestes in 2008 gab es bereits. Der weitestgehende Vorschlag, noch den Mittwoch als weiteren Feiertag „anzuhängen", fand nach kritischer Abwägung aber keine Zustimmung.

In Zusammenarbeit mit einem Fotogeschäft wurde im Herbst 2007 ein Brezelkalender mit vielen Fotos aus der Geschichte der Gesellschaft herausgebracht. Eine „Brezelbrosche“, ein Anhänger mit dem alten Kirchhellener Wappen und unserem Brezel, wurde entworfen und geprägt. Mit dem (von der Volksbank Kirchhellen gesponserten) Buch „125 Jahre Brezelfest Kirchhellen“ wurde die Geschichte der Gesellschaft fortgeschrieben. Darin konnte erstmalig auch das Foto der 1. Brezelkönigin von 1883, Lisette I. Otterbeck, veröffentlicht werden.

Weiterlesen...

 

thumb_2005_thron_auf_der_festwiese2002 fand die Gründungsversammlung erstmals im Brauhaus am Ring statt. Das Gebäude, die frühere Bernd-Schnock-Halle, hatte eine „Ur-Kirchhellener-Investor- engruppe" von der Stadt Bottrop übernommen und zu einer für Kirchhellener Festlichkeiten angemessenen großen Lokalität umgebaut. Eine gelungene Investition.

Weiterlesen...

thumb_1996_ein_strahlender_koenigBrezelbäcker Hans „Teita" Weber war für das Brezelfest 1993 zum letzten Mal in „offizieller Funktion" tätig. Er hatte seinen letzten Abwurfbrezel gebacken und die Nachfolge an Hans Kläsener übergeben. Beim Umzug durch das Dorf (am Donnerstag vor dem Fest) musste das „gute Stück" allerdings mit einem Regenschirm geschützt werden.

Weiterlesen...

thumb_1990_brezeloffiziere_mit_riesenbrezel1980 waren wichtige Personalent- scheidungen zu treffen, da Brezeloberst Josef Schulte-Wieschen verstorben war und Brezeldirektor Hannes Bellendorf, der dieses Amt seit 1967 innehatte, von diesem Posten zurücktrat. Neuer Brezeldirektor wurde der bisherige Oberleutnant der 2. Kompanie, Hugo Liesenklas.

Weiterlesen...

thumb_1977_hasebrink_hodyas_stratmannWar das Brezelfest 1964 sozusagen die Wiedergeburt der beinahe „toten Tradition" des Brezelfestes, so stand das Fest 1967 im Zeichen der „Verjüngung" des Vorstandes. Brezeldirektor wurde Hannes Bellendorf (Schroer), Geschäftsführer sind Helmut Brachmann und neu dazugekommen Heiner Weikämper.

Weiterlesen...

thumb_weikaemper_weber_risthaus_vosselmannDie Schrecken des Zweiten Weltkrieges sind zwar noch nicht vergessen, aber in Kirchhellen besinnt man sich 1952 langsam wieder auf alte Bräuche und Urtümlichkeiten. Hauptmotoren für den Neubeginn sind Brezeldirektor Jan Lienen (Fockenberg), Löwen-Jupp (Schulte-Wieschen), Major Hannes Bellendorf (Schroer) und Helmut Brachmann.

Weiterlesen...

thumb_klumpenlauf1936Die Überlieferung der Ereignisse des Jahres 1883 und die vorliegenden Auf- zeichnungen des dritten Brezelkönigs Johann Rump dürf- ten die Geschehnisse des ersten Brezelfesttages (geworfen wurde allerdings zunächst auf einen Stuten) richtig - zumindest aber glaubwürdig - wiedergeben (siehe auch unter Entstehungsgeschichte)

Weiterlesen...

Copyright © 2013 - Brezelgesellschaft Kirchhellen n.e.V.. Alle Rechte vorbehalten. Impressum.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Diese Seite ist optimiert auf Internet Explorer 7 aufwärts, Firefox 3 aufwärts, Google Chrome mit einer Auflösung von 1024x768 und größer.